Bücher
Buchvorstellung

Inklusion macht Schule: ein Praxisbuch

Aus der Erfahrung heraus, dass Kinder und Jugendliche, die inklusiv beschult werden, schneller bestimmte Alltags- und Sozialkompetenzen erwerben als Schülerinnen und Schüler in Förderzentren, haben Mitarbeitende eines SPZs ein praktisches Buch zur Inklusion geschrieben - mit vielen oft einfachen Lösungen.
Buchrezension

Lasst uns nicht allein!

2,5 Millionen Kinder und Jugendliche wachsen in Deutschland heute in Familien mit Alleinerziehungsstatus auf. "Das Buch ist guter Lesestoff für die Millionen von betroffenen Müttern und Vätern, und es ist ein wertvolles Ratgeber- und Servicebuch für diese Zielgruppe, für sozialmedizinisch tätige Ärztinnen/Ärzte, Therapeutinnen/Therapeuten, Psychologinnen/Psychologen (...)", fasst der Rezensent zusammen.
Buchrezension

Trauernden Jugendlichen zuhören

Wie soll man mit Jugendlichen sprechen, die einen Elternteil verloren haben? Hierbei möchte dieses Buch Hilfen und Anregungen geben. "Ich empfehle das Buch allen Medizinerinnen und Medizinern sowie Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, die ihr Wissen um Gesprächsführung erweitern wollen, und die Anregungen suchen, um zukünftige Gespräche noch besser zu gestalten", so das Fazit des Rezensenten.
Buchrezension

SINDA – Standardized Infant NeuroDevelopmental Assessment

"Ein tolles, praxisnahes Werk, welches sich nicht nur für Neuropädiaterinnen und Neuropädiater oder in der Sozialpädiatrie empfiehlt, sondern auf den "Schreibtisch" aller Pädiaterinnen und Pädiater gehört", so das Fazit des Rezensenten.
Buchrezension

Neurocutaneous Disorders

"Die Neuauflage rechtfertigt sich durch neue genetische und pathophysiologischen Erkenntnisse bei vielen dieser Erkrankungen, vor allem aber durch erste, gezielte medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten bei den häufig mit Tumoren assoziierten Krankheiten NF1 und TSC", erklärt der Rezensent. Das vorliegende Buch sei daher einer internationalen Leserschaft wärmstens zu empfehlen.
Buchrezension

Medizin- und Gesundheitsrecht

"Dieses Handbuch gehört in jede Arztpraxis, in jedes Krankenhaus und vor allem auf den Tisch von Gesundheitspolitikern und deren Berater. Noch immer ist der Anteil der Ärzte groß, der sich für juristische Fragen wenig interessiert zeigt. Diese Abstinenz kann zur beruflichen Falle werden. Mit diesem Handbuch kann man Schaden abwenden", so das Fazit des Rezensenten.
Buchrezension

Diagnostik und Management der Hypophosphatasie

Am Ende der Lektüre ist dem Leser in jedem Fall bewusst, dass der Laborbefund einer erniedrigten AP ein ausreichendes Maß an Aufmerksamkeit und weitere Abklärung erfordert – und damit hat das Buch sein wichtigstes Ziel erreicht, so das Fazit der Rezensentin.
Buchrezension

Einfach sprechen über Gesundheit und Krankheit

"Eine brillante Bereicherung für medizinisches, therapeutisches und pädagogisches Personal in der täglichen Arbeit. Eine gelungene und wertvolle Handreichung für den Dialog mit Angehörigen und Menschen mit Lernschwierigkeiten", beurteilt der Rezensent dieses Werk.
Buchrezension

Kinderdermatologie

"Durch zahlreiche Merk- und Cavesätze sowie die vielen qualitativ hochwertigen Abbildungen werden praxisnah die Besonderheiten der kindlichen Haut vermittelt. Dieses einzigartige Lehr- und Nachschlagewerk ist unverzichtbar für alle Kinderärzte, Dermatologen und Allgemeinmediziner", so das Fazit der Rezensentin.
Buchrezension

Die kindliche Entwicklung verstehen

Laut des Rezensenten ist das Buch eine wertvolle Zusammenfassung und Ergänzung vieler bisheriger Publikationen zur kindlichen Entwicklung und eignet sich zum Nachschlagen dieses faszinierenden Phänomens, könne aber auch nicht alle Fragen zum Wunder der menschlichen Entwicklung und seiner möglichen Störfaktoren beantworten.
Buchrezension

Praxishandbuch Autismus

Das Buch ist keine leichte Abendlektüre, aber Tabellen und Merksätze am Ende eines jeden Kapitels helfen bei der Orientierung, finden die Rezensentinnen. Gut geeignet sei dieses Buch für alle, die zuvor ICF und Teilhabeplanung im Rahmen von Seminaren und Fortbildungen praktisch und nicht formalisiert gelernt haben.
Buchvorstellung

„Alles halb so schlimm“

Mit diesem Elternratgeber möchte der Kinderarzt Dr. Nolte Sicherheit geben durch umsetzbare Antworten und Eltern nicht mit ihren Sorgen und der Befürchtung allein lassen, etwas falsch zu machen. „Ich kann nur Mut machen, Mut, auf die Gesundheit zu vertrauen, sich ihrer Selbstregulationskräfte anzuvertrauen, denn nichts schwächt das Immunsystem mehr als Unsicherheit und Angst.“
Anzeige
Aktuelles Heft
Schwerpunkt

Klimawandel und Kindergesundheit

Weitere Themen:
  • Digitale Verbreitung intimer Fotos
  • Neue Therapien bei Asthma
  • Impfen: Fragen aus der Praxis
  • Forum Sozialpädiatrie