Sozialpädiatrie
SARS-CoV-2

Impfstoffzuteilung und Impfung

Eltern sollte ein deutlich höherer Stellenwert eingeräumt werden, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin (DGSPJ) bezüglich der Impf-Priorisierung.
Pro und Contra

Sozialpädiatrie goes digital im Jahr 2020

Statt des geplanten Präsenzkongresses für Kinder- und Jugendmedizin fand 2020 aufgrund von COVID-19 ein Online-Update aus Berlin statt. Ein Resümee der Tagungspräsidentin DGSPJ Mona Dreesmann.
Interview

Außergewöhnliche Sicht und Ideen aus einer Vater-Tochter-Sch...

Vor Kurzem ist unter dem Titel "Familien leben – Wie Kinder und Eltern gemeinsam wachsen" ein in sozialpädiatrischer Hinsicht ganz besonderes Buch erschienen. Autoren sind Prof. Dr. Hannsjörg Bachmann und seine Tochter Dr. Eva-Mareile Bachmann. Was macht dieses Buch nun so besonders?
Weiterbildung

Spezielle Sozialpädiatrie

Geplant und eingereicht ist eine berufsbegleitende ärztliche Zusatzweiterbildung "Spezielle Sozialpädiatrie". Sie ist nun einen wichtigen Schritt weitergegkommen.
Corona und die Folgen

Neuro- und sozialpädiatrische Patienten als Risikogruppe?

Beeinflussen neuropädiatrische Grunderkrankungen bei Kindern und Jugendlichen das Risiko für eine SARS-Cov2-Infektion? Und welche Auswirkungen haben bei diesen Patienten die Restriktionen im Rahmen der Pandemie aus sozialpädiatrischer Sicht? Prof. Dr. Peter Borusiak fasst zusammen.
Anzeige
Aktuelles Heft
  • Schwerpunkt: COVID-19-Pandemie
  • Weitere Themen:
  • Pediculosis capitis und Skabies
  • Therapeutisches Reiten
  • ADHS: Eindosieren von Methylphenidat mit Placebokontrolle
  • Seltene Erkrankungen
  • Mit Sonderheft 100 Jahre Insulin