Sozialpädiatrie
ZQAK

Der Zentrale Qualitätsarbeitskreis

Was ist eigentlich der ZQAK und welche Aufgaben hat er? Und welche Themen sind gerade aktuell? Einen Überblick gibt Professor Peter Borusiak, Leiter des ZQAK.
Noch viel Luft nach oben

Warum sollte ich Mitglied der DGSPJ werden?

Eine Mitgliedschaft bei der DGSPJ bietet viele Vorteile bei relativ niedrigen Beiträgen. Was Mitglieder neben einem Abo der Kinderärztlichen Praxis und kostengünstigen Fortbildungen sonst noch bekommen, fasst Dr. Christoph Kretschmar zusammen.
Kongress für Kinder- und Jugendmedizin

DGSPJ-Jahreskongress in Berlin

Das erwartet Sie vom 16. bis 19. September 2020 in Berlin: Schwerpunktthemen, Traditionen, Symposien, Workshops und andere interessante Kongressangebote
Kongress für Entwicklungs- und Sozialpädiatrie 2020

"Blick über den Tellerrand"

48. Herbst-Seminar-Kongress für Entwicklungs- und Sozialpädiatrie in Brixen: Auch in diesem Jahr verspricht das Programm wieder spannende Themen aus allen Bereichen der Sozialpädiatrie.
Jugendhilfe

Dialoge, Prozesse, Foren zur Verbesserung der Jugendhilfe

"Mitreden-Mitgestalten" – unter diesem Motto stand der im gesamten Jahr 2019 fortlaufende Dialog- und Beteiligungsprozess zur Zukunft der Kinder- und Jugendhilfe (SGB VIII). Wie ist dieser Prozess nun im Detail verlaufen und wie sehen die Ergebnisse aus? Ist ein gutes Ende im Jahr 2020 in Sicht?
Positionspapier

"WIR - von Anfang an"

Ende 2019 trafen sich Ärzte, Hebammen und Eltern beim Kongress „WIR – von Anfang an“, um im Dialog auszuloten, was es braucht, um die Geburtshilfe, die Schwangerenbegleitung und die Phase der frühen Kindheit zu stärken. Dabei sind 6 Forderungen herausgekommen.
Chronisch kranke Kinder

Integrierte multiprofessionelle Betreuung

Eine integrierte multiprofessionelle Betreuung muss sich an den Lebenswelten orientieren und die Eltern miteinbeziehen. Dazu gibt es aus Sicht der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin (DGSPJ) einige gesundheitspolitische Forderungen.
AOK Niedersachsen

AOKTrio unterstützt bei der Transition

Das Programm AOKTrio richtet sich an Patienten zwischen 14 und 18 Jahren (in Ausnahmen bis 21), die bei der AOK Niedersachsen versichert sind und bei denen der Arztwechsel kurz bevorsteht. Ziel ist es, Jugendliche auf die anstehenden Veränderungen vorzubereiten und einen strukturierten Übergang zu bahnen.
Aktuelles Heft
  • Schwerpunkt: Neurologische Erkrankungen
  • Impfen: Fragen aus der Praxis
  • Sportatteste
  • Abendliche Beinschmerzen - Diagnose?
  • Leitlinie AVWS