COVID-19 & Pädiatrie – alle Beiträge

Wichtige, aktuelle Informationen rund um COVID-19 aus der und für die Pädiatrie: Hier finden Sie gebündelt alle Beiträge, die bislang dazu auf www.kinderaerztliche-praxis.de erschienen sind.
Aktuelle Meldungen
DAKJ

Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz überfällig

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendmedizin begrüßt sehr, dass sich die Bundesregierung nach längerem Stillstand auf einen Entwurf zur Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz geeinigt hat. Dies sei ein großer Fortschritt, der Deutschland der Realisierung dieses langfristigen Zieles der DAKJ näherbringt.
Materialien und Hintergründe
Suchen und finden

Archiv

Sie suchen zu einem bestimmten Thema oder erinnern sich an einen bestimmten Artikel - da war doch was? Dann sind Sie hier richtig.
Newsletter, Downloads & CME

Service für Kinderärzte

Sie möchten alle 14 Tage mit aktuellen Meldungen auf dem Laufenden gehalten werden? Sie suchen Adressen, Merkblätter etc.? Oder Sie möchten sich Fortbildungspunkte sichern? Dann sind Sie hier richtig.
DGSPJ

Herausgebende Fachgesellschaft

Die Zeitschrift Kinderärztliche Praxis ist seit vielen Jahren das offizielle Organ der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin е. V. (DGSPJ).
Aus der Zeitschrift
Leser fragen – Experten antworten

Rezidivierende Infekte bei einem Jugendlichen: Was tun?

Immer wiederkehrende Infektionen und auffällige Laborwerte: Univ.-Prof. Dr. med. Markus Knuf antwortet auf eine Leserfrage aus der Rubrik Dialog.
Epilepsie

Alltag mit Epilepsie

Im Alltag entscheidet sich, ob ein Leben mit Epilepsie gut gelingt, ob Teilhabe gelebt wird, ob Behandlungen, Förderung und Versorgung wirksam werden. Ein kleiner Einblick in die Vielfalt und die Anforderungen des Alltags mit Epilepsie - mit wertvollen Hilfen und Informationen für den Alltag.
Corona und die Folgen

Neuro- und sozialpädiatrische Patienten als Risikogruppe?

Beeinflussen neuropädiatrische Grunderkrankungen bei Kindern und Jugendlichen das Risiko für eine SARS-Cov2-Infektion? Und welche Auswirkungen haben bei diesen Patienten die Restriktionen im Rahmen der Pandemie aus sozialpädiatrischer Sicht? Prof. Dr. Peter Borusiak fasst zusammen.
Epilepsie

Monogenetische Epilepsien

Der Begriff "monogenetische Epilepsie" beschreibt therapieschwierige Anfallsleiden auf genetischer Ebene, die häufig in eine Enzephalopathie münden. Anhand zweier Kasuistiken wird in diesem Beitrag dargelegt, wann an monogenetische Epilepsien gedacht werden muss.
3 Fälle aus der Praxis

Respiratorische Infektionen

Ein klinisches Bild eines akuten Abdomens, oder doch etwas anderes? COVID-19 trotz negativer PCRs? Erkältung oder Keuchhusten? Die beiden Infektiologie-Experten OA Dr. Friedrich Reichert und Professor Dr. Markus Rose vom Olgahospital, Klinikum Stuttgart, stellen drei kurze Kasuistiken aus dem pädiatrischen Alltag vor.
Praxiskolumne

Macht das Coronavirus Kinder dick?

Die Corona-Epidemie ist auch als Chance zu sehen - für Eltern und Kinder, findet Kinderarzt Dr. Markus Landzettel, und nennt Beispiele dazu.
Sozialpädiatrie unter Pandemie-Bedingungen

Wie sieht der Kollateralnutzen im SPZ aus?

Die Pandemie hat viele Nachteile und Verluste im SPZ mit sich gebracht. Aber gibt es nicht auch gute Erfahrungen aus dieser Zeit, die es wert sich, bedacht und behalten zu werden? Ein Blick auf die aktuelle Lage aus dem Berliner SPZ im Vivantes-Klinikum.
Aktuelles Heft
  • Schwerpunkt: Epilepsie
  • Weitere Themen:
  • Atemwegsinfektionen
  • Therapie der Hypersalivation
  • Sozialpädiatrie unter Pandemie-Bedingungen
  • Psychosoziale Prävention in COVID-19-Zeiten