Aktuelle Meldungen
www.familienplanung.de

Alltagsrelevante Infos für Schwangere mit Behinderungen

Menschen mit Behinderungen haben gerade bei der Geburt und in der ersten Zeit danach einen sehr spezifischen Informationsbedarf. Daher bietet die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) jetzt online alltagsrelevante Informationen auch für Schwangere mit Behinderungen an.
BVKJ

Viele Kinder gehören nicht in die Notaufnahmen

„So wie es bisher in den Notaufnahmen, auch in denen der Kinderkliniken zugeht, darf es nicht weitergehen!" Mit diesen Worten bezog Dr. Thomas Fischbach, Präsident des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte Stellung zur aktuellen Diskussion um überlaufene Notaufnahmen.
Appell

Alkoholfreie Schwangerschaft – dem Kind zuliebe

Anlässlich des „Tages des alkoholgeschädigten Kindes“ am 9. September 2018 hatten die Drogenbeauftragte der Bundesregierung und die BZgA an alle werdenden Mütter appelliert, während der Schwangerschaft bewusst und vollständig und damit konsequent auf Alkohol verzichten.
Materialien und Hintergründe
Suchen und finden

Archiv

Sie suchen zu einem bestimmten Thema oder erinnern sich an einen bestimmten Artikel - da war doch was? Dann sind Sie hier richtig.
Downloads

Materialien für den Kinderarzt

Sie möchten für sich, einen Kollegen oder Ihre Patienten etwas herunterladen oder ausdrucken? Hier finden Sie Adressen, Merkblätter und vieles mehr.
Aus der Zeitschrift
Fragen aus der Praxis

Beikost: wann, was, wie?

Häufig gestellte Fragen zur Beikost und Antworten aus dem "Ernährungsplan für das 1. Lebensjahr" – zusammengestellt von der wissenschaftlichen Leiterin des Forschungsdepartments Kinderernährung der Universitäts-Kinderklinik Bochum, Professor Mathilde Kersting.
Kindernetzwerk e. V.

Was erwartet die Elternselbsthilfe von den SPZ

Das Kindernetzwerk e. V. als ein wichtiger Vertreter der Elternselbsthilfe hat mit Familien gesprochen, die jahrelange Erfahrungen mit Ärzten, Verordnungen und Therapien in Sozialpädiatrischen Zentren (SPZ) haben. Was läuft gut, wo sind Verbesserungen gewünscht?
Neonatologie

Ausbruchsmanagement von multiresistenten Erregern

Insbesondere Frühgeborene haben ein besonders hohes Gefährdungspotenzial, was sowohl Kolonisationen als auch nachfolgende Infektionen mit multiresistenen Erregern (MRE) betrifft. Was ist auf neonatologischen Intensivstationen zu beachten?
Chronisch kranke Kinder und Jugendliche

Management von MRE-Nachweisen

Multiresistente Erreger (MRE) sind ein zunehmendes Problem in allen Bereichen der Medizin. Welche Maßnahmen sind sinnvoll, um diese Infektionen zu bekämpfen, welche eher nicht?
Praxiskolumne

Lange Wege machen krank – und sie werden immer länger

Das Fortbewegen aus eigener Kraft - zu Fuß oder per Rad - ist eine der wichtigsten präventivmedizinischen Maßnahmen überhaupt, die früh geschult werden muss, findet Stephan Nolte - und beschreibt in seiner Praxiskolumne, wie Pädiater in der Praxis ihrer Verantwortung diesbezüglich gerecht werden können.
Multiresistente Erreger

Infektionspräventives Vorgehen bei Nachweis von MRGN

Werden multiresistente Erreger bei einem Kind nachgewiesen, bietet die Basishygiene die beste Infektionsprävention. Was hat es damit im Einzelnen auf sich? Und was ist z. B. bei Besuchen in der kinderärztlichen Praxis zu beachten?
Psychosomatik

Kinder- und Jugendärztetag 2018

Kinder und Jugendliche mit psychosomatischen Erkrankungen standen in diesem Jahr im Fokus der Veranstaltung. Die Rahmenbedingungen für die Behandlung psychosomatischer Erkrankungen müssen erheblich verbessert werden, wie der Bericht von Raimund Schmid zeigt.
Wie lautet Ihre Diagnose?

Vegetarische und vegane Ernährung bei Kindern

Wie wirkt sich eine vegane Ernährung der Mutter auf ein gestilltes Kind aus? Ist eine vegetarische oder vegane Ernährung für Kinder aus ernährungswissenschaftlicher Sicht empfehlenswert, und was ist ggf. zu beachten? Eine Übersicht mit Fallbeispiel.
Der diagnostische Blick

Eine frühkindliche Epilepsie? Oder doch etwas ganz anderes?

Merkwürdige Bewegungsmuster bei Säuglingen werden oft in der Praxis berichtet und sind ohne unmittelbare Beobachtung der Symptomatik meist schwer einzuordnen. Ein Fall aus der Reihe "Der diganostische Blick".
Hessen und Schleswig-Holstein

Erfolgsmodell Schulgesundheitsfachkraft

Die "Schulgesundheitsfachkraft" ist ein Modellvorhaben in den Bundesländern Hessen und jetzt auch Schleswig-Holstein. Wie ist der aktuelle Stand?
Neugier und Normalität bei Jugendlichen

Sexualität im Digitalzeitalter

Weder eine Dramatisierung der Wirkung von Pornografie auf das Sexualverhalten der Jugendlichen noch deren Bagatellisierung ist sinnvoll. Welchen Einfluss auf die Jugendsexualität haben neue Medien und wie können Eltern und Fachpersonen darauf reagieren?
Orginalia

Anämie und Eisenmangel bei Kindern und Jugendlichen

Neue Norm- und Grenzwerte, Verbreitung von Eisenmangel, potenzielle Ursachen und Auswirkungen auf Datenbasis des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS).
Aktuelles Heft
Multiresistente Erreger
  • MRE bei chronisch kranken Kindern
  • MRE in der Neonatologie
  • Vorgehen bei Nachweis von MRGN
  • MRSA-Dekolonisationsbehandlung