Fortbildung
Impfviren

Mutter ist schwanger – dürfen die Kinder geimpft werden?

Kann man sich an "Impfmasern, -röteln oder -varizellen" infizieren? Diese Frage stellen insbesondere schwangere Frauen häufiger. Dürfen also Kinder einer schwangeren Frau geimpft werden? Wogegen? Wogegen nicht?
Fragen aus der Praxis

Beikost: wann, was, wie?

Häufig gestellte Fragen zur Beikost und Antworten aus dem "Ernährungsplan für das 1. Lebensjahr" – zusammengestellt von der wissenschaftlichen Leiterin des Forschungsdepartments Kinderernährung der Universitäts-Kinderklinik Bochum, Professor Mathilde Kersting.
Neonatologie

Ausbruchsmanagement von multiresistenten Erregern

Insbesondere Frühgeborene haben ein besonders hohes Gefährdungspotenzial, was sowohl Kolonisationen als auch nachfolgende Infektionen mit multiresistenen Erregern (MRE) betrifft. Was ist auf neonatologischen Intensivstationen zu beachten?
Chronisch kranke Kinder und Jugendliche

Management von MRE-Nachweisen

Multiresistente Erreger (MRE) sind ein zunehmendes Problem in allen Bereichen der Medizin. Welche Maßnahmen sind sinnvoll, um diese Infektionen zu bekämpfen, welche eher nicht?
Multiresistente Erreger

Infektionspräventives Vorgehen bei Nachweis von MRGN

Werden multiresistente Erreger bei einem Kind nachgewiesen, bietet die Basishygiene die beste Infektionsprävention. Was hat es damit im Einzelnen auf sich? Und was ist z. B. bei Besuchen in der kinderärztlichen Praxis zu beachten?
Wie lautet Ihre Diagnose?

Vegetarische und vegane Ernährung bei Kindern

Wie wirkt sich eine vegane Ernährung der Mutter auf ein gestilltes Kind aus? Ist eine vegetarische oder vegane Ernährung für Kinder aus ernährungswissenschaftlicher Sicht empfehlenswert, und was ist ggf. zu beachten? Eine Übersicht mit Fallbeispiel.
Der diagnostische Blick

Eine frühkindliche Epilepsie? Oder doch etwas ganz anderes?

Merkwürdige Bewegungsmuster bei Säuglingen werden oft in der Praxis berichtet und sind ohne unmittelbare Beobachtung der Symptomatik meist schwer einzuordnen. Ein Fall aus der Reihe "Der diganostische Blick".
Neugier und Normalität bei Jugendlichen

Sexualität im Digitalzeitalter

Weder eine Dramatisierung der Wirkung von Pornografie auf das Sexualverhalten der Jugendlichen noch deren Bagatellisierung ist sinnvoll. Welchen Einfluss auf die Jugendsexualität haben neue Medien und wie können Eltern und Fachpersonen darauf reagieren?
Orginalia

Anämie und Eisenmangel bei Kindern und Jugendlichen

Neue Norm- und Grenzwerte, Verbreitung von Eisenmangel, potenzielle Ursachen und Auswirkungen auf Datenbasis des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS).
Häufiges Krankheitsbild

Eisenmangel und Eisenmangelanämie

Eisenmangel und Eisenmangelanämie gehören zu den weltweit häufigsten Krankheiten im Kindes- und Jugendalter. Wie sieht das klinisches Bild, die Diagnostik und die Therapie aus? Ein Überblick mit Fallbespiel.
Neue Leitlinie

Diagnostische Prinzipien bei Epilepsien des Kindesalters

Was ist neu? In den letzten Jahren wurden Definition und Klassifikation von Epilepsien von der Internationale Liga gegen Epilepsie (ILAE) überarbeitet. Aus kinderepileptologischer Sicht ermöglicht die neue Klassifikation eine bessere Einordnung kindlicher Epilepsien.
"Diagnostische Prinzipien bei Epilepsien des Kindesalters"

Warum die (Neuro-)Psychologie dazugehört

Seit April 2018 steht die aktuelle S1-Leitlinie "Diagnostische Prinzipien bei Epilepsien des Kindesalters" zur Verfügung. Die Autoren erklären, warum auch die (Neuro-)Psychologie dazugehört. Ein Kommentar.
Aktuelles Heft
Multiresistente Erreger
  • MRE bei chronisch kranken Kindern
  • MRE in der Neonatologie
  • Vorgehen bei Nachweis von MRGN
  • MRSA-Dekolonisationsbehandlung