Fortbildung
Partner bei Diagnose und Therapie

Zentren für Seltene Erkrankungen

Obwohl die Zahl an Patienten pro seltener Erkrankung relativ klein ist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, in der täglichen Praxis auf entsprechende Patienten zu stoßen. Wichtige Partner bei der Diagnose und Therapie von Patienten mit seltenen oder unklaren Krankheiten sind die "Zentren für Seltene Erkrankungen".
Derzeitige Regelungen

Tabakwerbeverbot auch in Deutschland!

"Rauchen ist wie eine ansteckende Krankheit." Davor muss geschützt werden. Ein Appell von Kinderarzt- und Jugendarzt Till Reckert an die Jugendlichen und an die Gesetzgeber.
Asthma bei Kindern

Fallstricke und Fingerzeige

Asthma ist häufig. Vom Kleinkindesalter bis zum Jugendlichen gibt es einen deutlichen Wandel in der Asthmasymptomatik, bei den typischen Auslösern, bei der Prognose und letztlich auch bei den therapeutischen Möglichkeiten.
Neutropenien

Genetische Ursachen schwerer chronischer Neutropenien

Das vermehrte oder frühzeitige Auftreten bakterieller Infektionen schon im 1. Lebensjahr ist häufig ein erster Hinweis auf eine schwere Neutropenie. Was diagnostisch und therapeutisch zu beachten ist, erklären zwei Experten aus Tübingen.
Onkologie

Frühsymptome bei Malignomen im Kindesalter

Die Prognose eines krebskranken Kindes hängt wesentlich vom Erstkontakt beim niedergelassenen Kinderarzt ab. Was also ist wichtig für die kinderärztliche Praxis? Stefan Burdach nennt die 5 Schwabinger Regeln.
Epilepsie

Wie schätzen Kinder selbst ihre Epilepsie ein?

Was wissen Kinder zur Erkrankung, was zur Behandlung und wie gehen sie mit der Erkankung um? Ergebnisse einer Studie zur Selbsteinschätzung von Kindern und Jugendlichen mit Epilepsie im Alter von 6 bis 18 Jahren.
Atemwegsinfektionen

Ambulant erworbene Pneumonien

Die Diagnose und Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Pneumonien zählt weiterhin zu den Kernaufgaben in der Pädiatrie. Wichtige Fragen in diesem Zusammenhang beantwortet Christian Walter.
Atemwegsinfektionen

Pertussis – eine "Kinderkrankheit" im Wandel

Pertussiserkrankungen nehmen in den letzten Jahren zu. Gefährdet sind insbesondere Neugeborene und Säuglinge im ersten Lebensjahr. Nachweis, Impfstrategien und aktuelle Empfehlungen.
Nachgefragt

Allergien – 3 Fragen aus der Praxis

Lässt sich ein Etagenwechsel wirklich vorbeugen? Wachsen sich Allergien aus? Antworten hat Dr. Jens Gierich, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Allergologie und Kinder-Pneumologie.
Krebserkrankungen

ZNS-Tumoren im Kindesalter

Zunehmender Kopfumfang, gespannte Fontanelle, Kopfschmerzen, Nüchternerberechen etc.: Da die Symptomatik beim Kind oft unspezifisch ist, werden immer noch viele Kinder erst spät mit einem Hirntumor diagnostiziert.
Tuberkulose

Neue Herausforderungen durch eine alte Erkrankung

Die Inzidenz der Tuberkulose nimmt bei Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund deutlich zu. Wie sollte untersucht werden? Welche Möglichkeiten der Prophylaxe, Prävention und Therapie gibt es? Ein Überblick.
Aktueller Stand

Inklusive Bildung in den Ländern der Bundesrepublik Deutschl...

Wie entwicklen sich die einzelnen Länder? Eine allgemeine Einschätzung und ausgewählte Aspekte inklusiver Bildungsangebote in den allgemeinen Schulen.
Aktuelles Heft
Seltenes und Häufiges
  • Asthma
  • Epilepsien
  • Malignome
  • Neutropenien