Fortbildung
Nachgefragt

HPV-Impfung - Fragen aus der Praxis

Die STIKO hat im Sommer 2018 die Standardimpfung gegen Humane Papillomviren (HPV) für Jungen beschlossen. Die Empfehlung für die HPV-Impfung von Mädchen bleibt unverändert. Was gibt es dazu in der kinderärztlichen Praxis zu beachten? Antworten auf diese und andere Fragen hat Dr. Christoph Bornhöft.
Ethik des Enhancements

Den Körper verschönern

Eine 16-Jährige bitte Sie als Vater oder als Arzt, sie bei der Durchführung einer Schönheitsoperation zu unterstützen. Zustimmen oder lieber nicht? Und welche Begründung und Empfehlung könnten Sie geben?
Jugendmedizin

Ästhetisch-plastische Chirurgie

Abstehende Ohren, Gynäkomastie und Co.: "Schönheitsoperationen" werden in diesem Alter vor allem zur Funktionsverbesserung und seltener aus ästhetischen Gründen durchgeführt. Was ist rechtlich, psychologisch und praktisch zu beachten?
"Hirndoping"

Neuroenhancement bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Pharmakologisches Neuroenhancement - umgangssprachlich auch Hirndoping - bezeichnet den Versuch gesunder Menschen, die Leistungsfähigkeit des Gehirns und/oder ihr psychisches Wohlbefinden durch die Einnahme von verschreibungspflichtigen Medikamenten oder illegalen Stimulanzien zu verbessern. Ein Trend?
Mobbing in der Schule

Eine interdisziplinäre Herausforderung?

Was ist Mobbing, was nicht? Welche Warnsignale für Mobbing gibt es? Und welche Rolle und Handlungsmöglichkeiten haben Sie als Pädiater? Antworten auf diese Fragen sowie ein Fallbespiel finden Sie in dieser Übersicht.
Neuauflage der Leitlinie

Sozialpädiatrische Nachsorge extrem unreifer Frühgeborener

Wie kann man mögliche Folgen und Risiken rechtzeitig erkennen? Was ist in welchem Alter des Kindes zu beachten? Dr. Carsten Wurst stellt die wesentlichen neuen Aspekte der für jeden Kinderarzt relevanten Thematik dar.
Prävention

Reisen mit Kindern: gesundheitliche Aspekte

Reisen mit Kindern bringen gesundheitliche Herausforderungen mit sich, die eine rechtzeitige Planung und gezielte Prävention sinnvoll machen. Auf einem Symposium des Freundeskreises der Stiftung Kindergesundheit ging es daher ums Impfen, die Reiseapotheke, Flugreisen, Ernährung, Sonnenschutz und mehr.
Kinder- und Jugenarztpraxen

Versorgung vegan lebender Familien

Vegane Ernährung ist ein relevantes Thema in der pädiatrischen Praxis, das zeigt eine Online-Befragung von Kinder- und Jugendärzten. Wie sollte man von ärztlicher Seite damit umgehen? Und was ist zu beachten, wenn sich Kinder vegan ernähren?
TSC

Tuberöse-Sklerose-Komplex - klinisches Bild

TSC ist eine der häufigen unter den seltenen Erkrankungen. Oft führt der erste zerebrale Anfall zum Kinderarzt. Auf welche Symptome (Haut, Herz, Abdomen etc.) ist hier zu achten und wie lässt sich TSC behandeln?
TSC

Therapie der Epilepsie bei TSC

Epileptische Anfälle sind meist die erste Manifestationsform der Erkrankung TSC. Epilespien treten bei ca. 80 % der Betroffenen auf. Ein Überblick über die Behandlungsmöglichkeiten - mit besonderem Blick auf etablierte medikamentöse Therapien.
TSC

Leben mit Tuberöser Sklerose

Menschen mit Tuberöser Sklerose erleben Einschränkungen der Lebensqualität in vielen Bereichen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist die psychische Integrität und die geistige Entwicklung bedroht. Insgesamt eine komplexe Erkrankung, die die ganze Familie viel Kraft kostet, wie ein Fallbericht zeigt.
Selbsthilfe

Tuberöse Sklerose Deutschland e. V.

Durch ihre Seltenheit und Komplexität stellt die Erkrankung TSC nicht nur Betroffene, sondern auch erfahrene Mediziner vor große Herausforderungen. Fundierte Antworten und Ansprechpartner gibt es zum Beispiel bei der Selbsthilfegrupppe Tuberöse Sklerose Deutschland e. V..
Aktuelles Heft
  • Jugendmedizin
  • Masern: Impfpflicht?
  • Neue Leitlinie: Nachsorge Frühgeborener
  • Reisen mit Kindern