Auch im Jahr 2019 fand die Mitgliederversammlung im Rahmen der Jahrestagung statt. Hier das Protokoll der DGSPJ-Mitgliederversammlung.

Am 11. September 2019 fand im Rahmen der 71. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGSPJ)/des Kongresses für Kinder- und Jugendmedizin die Mitgliederversammlung (MV) 2019 der DGSPJ statt. Im Folgenden veröffentlichen wir das Protokoll dieser MV, an der 58 DGSPJ-Mitglieder inklusive Vorstand sowie Gäste teilnahmen.

TOP 1: Annahme der Tagesordnung

Die Präsidentin begrüßt die Anwesenden. Die Tagesordnung wird ohne Ergänzung angenommen.

TOP 2: Verabschiedung des Protokolls der Mitgliederversammlung 2018 in Leipzig

Das Protokoll der Mitgliederversammlung 2018 wird ohne Änderungsvorschläge angenommen.

TOP 3: Verleihung der Ehrenmitgliedschaft

Mit der Ehrenmitgliedschaft der DGSPJ werden dieses Jahr Prof. Dr. habil. Burkhard Schneeweiß, Berlin (Laudatio hält Dr. Ute Mendes) und Dr. Hans-Joachim Landzettel, Darmstadt (Laudatio hält Prof. Dr. Ute Thyen) ausgezeichnet.

TOP 3: Bericht der Präsidentin und des Vizepräsidenten

Der Bericht der Präsidentin und des Vizepräsidenten erfolgt gemeinsam und beinhaltet folgende Themenfelder:

  • Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Primärprävention und Gesundheitsförderung
  • Kooperation Gesundheitswesen/Jugendhilfe/Eingliederungshilfe
  • Versorgungsforschung
  • Rehabilitation
  • Frühförderung/Sozialpädagogische Beratung im SPZ
  • Qualitätssicherung im SPZ

Der vollständige Bericht kann über die Geschäftsstelle angefordert werden. Dr. Andreas Oberle dankt im Namen des Vorstandes allen, die das ehrenamtliche Engagement im Vorstand und in den Fachausschüssen und Kommissionen der Fachgesellschaft ermöglichen, indem sie die im Hauptamt anfallende tägliche Arbeit mit übernehmen.

TOP 5: Bericht des Schatzmeisters zum Kassenbericht 2018

Der Kassenbericht der DGSPJ e. V. für das Jahr 2018 wurde vom Schatzmeister, Dr. Christoph Kretzschmar, in Zusammenarbeit mit dem Steuerbüro Wilms + Partner (Düsseldorf) erstellt. Er schließt mit einem Kassenbestand von 147.659,32 Euro und einem Vereinsergebnis in Höhe von -1.868,82 Euro ab. Die Einnahmen aus den Mitgliedsbeiträgen, Spenden, Zuschüssen und Veranstaltungen sind um 1.979,12 Euro niedriger ausgefallen als im Haushaltsplan veranlagt. Insgesamt ist das Jahresergebnis für 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 17.034 Euro niedriger ausgefallen, was so beabsichtigt war, da durch die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge in 2016/17 ein Finanzüberschuss angefallen war, der nun durch die geplante Professionalisierung der Vereinsstruktur langsam abgebaut wird.

TOP 6: Entlastung des Vorstandes für das Jahr 2018

Prof. Michael Straßburg stellt den Antrag auf Entlastung des Vorstandes. Die Mitgliederversammlung beschließt dies einstimmig bei Enthaltung des Vorstandes.

TOP 7: Haushaltsplanung 2020

Die Haushaltplanung für 2020 orientiert sich an der für 2019. Die Einnahmen werden mit 125.050 Euro veranschlagt. Die Ausgaben werden auf 128.500 Euro geschätzt. Hierbei sind die geplanten Kostensteigerungen für die Geschäftsstelle mit 22.000 Euro eingeplant. Das Jahresergebnis kann mit einem Defizit von 3.450 Euro abgeschlossen werden.

Der Haushaltsplan 2020 wird einstimmig angenommen.

TOP 8: Wahl des Vorstandes: Präsident/in, Vizepräsident/in, Schatzmeister/in, Schriftführer/in sowie 2 Beisitzer/innen

Die Wahlleitung übernimmt Dr. Carsten Wurst (Suhl). Er wird von der Mitgliederversammlung in dieser Funktion bestätigt. Prof. Dr. Knut Brockmann, der die Position des Beisitzers zwei Amtsperioden innehatte, steht für ein Amt nicht mehr zur Verfügung. Als Nachfolgerin wird Dr. Ute Mendes (Berlin) von Dr. Karin Hameister (Unna) vorgeschlagen. Alle anderen bisherigen Amtsinhaber kandidieren erneut für ihre jeweiligen Posten.

Nach einem einstimmigen Beschluss der Mitgliederversammlung finden die Wahlen offen und en bloc statt. Mit 6 Enthaltungen und keinen Gegenstimmen werden Prof. Dr. Ute Thyen (Lübeck) als Präsidentin, Dr. Andreas Oberle (Stuttgart) als Vizepräsident, Prof. Dr. Volker Mall (München) als Schriftführer, Dr. Ulrike Horacek (Recklinghausen) als Beisitzerin wieder und Dr. Ute Mendes (Berlin) als Beisitzerin neu gewählt. Die Gewählten nehmen ihre Wahl an. Dr. Wurst dankt dem Vorstand für die bisher geleistete Arbeit und wünscht viel Kraft und Engagement für die anstehenden Aufgaben in der neuen Amtsperiode.

TOP 9: 72. Jahrestagung der DGSPJ in Berlin

Tagungspräsidentin der DGSPJ 2020, Dr. Mona Dreesmann (Potsdam), stellt das Konzept für den kommenden Kongress für Kinder- und Jugendmedizin vor, der vom 16. – 19. 09. 2020 im Estrel Congress Center Berlin stattfinden wird. Als Schwerpunktthemen wurden Bewegung, Entzündungsvorgänge/Inflammation, genetische Diagnostik und darauf basierende Therapien sowie digitaler Wandel in der Medizin ausgewählt.

TOP 8: Verschiedenes

Kongresspräsident Dr. Andreas Oberle dankt den Sponsoren, die das traditionelle Get-Together im Anschluss der Mitgliederversammlung ermöglicht haben und lädt die anwesenden DGSPJ-Mitglieder und Gäste zu einem weiteren informellen Austausch herzlich ein. Die Sitzung wird um 20:00 Uhr geschlossen.

Prof. Dr. med. Ute Thyen, Präsidentin DGSPJ

Prof. Dr. med. Volker Mall, Schriftführer


Erschienen in: Kinderärztliche Praxis, 2020; 91 (1) Seite 58-59