Bisher gibt es keine validen Hinweise darauf, dass Kinder sich mit dem Coronavirus leichter anstecken oder besonders erkrankungsgefährdet sind.

Diese ist nur eine von vielen wertvollen Informationen aus dem Forschungsstand, die Professor Angelika Eggert, Direktorin der Klinik für Pädiatrie an der Charité, im „ÄrzteTag“-Podcast der Ärzte Zeitung aktuell zusammengefasst hat.

Trotz dünner Datenlage bezieht die Expertin auch Stellung. So deute derzeit vieles darauf hin, dass Kinder weder besonders leicht durch SARS-CoV-2 angesteckt werden können noch bei einer Erkrankung – selbst bei Grunderkrankungen wie Krebs – durch einen schweren COVID-19-Verlauf gefährdet seien.

Im Podcast (Dauer: 15:30 Minuten) erläutert Angelika Eggert zudem, an welchen Stellen noch Wissenslücken klaffen und warum es gerade jetzt wichtig ist, mit der Wiedereröffnung von Kitas und Grundschulen zügig zu starten.


ras