Solche Störungen bestehen bei Kindern nach Erkrankungen oder Läsionen des ZNS nicht selten, werden aber häufig übersehen. Um die Auswirkungen erkennen zu können, ist eine umfassende Mehrbereichsdiagnostik erforderlich.

Dieser Beitrag steht nur registrierten Benutzern mit Berufsverifizierung zur Verfügung. Jetzt anmelden.